Gymnasium Thun.

Gymnasium Thun

Auftraggeberin

Kanton Bern, Amt für Grundstücke und Gebäude

Das Projekt

Der Standort Seefeld des Gymnasiums Thun wird aufgehoben und in den Standort Schadau integriert. Die dortige Schulanlage muss deshalb ausgebaut werden. Das Hauptgebäude an der Seestrasse wird mit je einem Neubau auf der Ost- und Nordseite erweitert und saniert. Neben der bestehenden Sporthalle wird eine neue Doppelsporthalle mit Unterrichtsräumen für Bildnerisches Gestalten zu stehen kommen. Infrakom unterstützt die externe Kommunikation des Projekts.

Unsere Leistungen

» 

Konzeption und Umsetzung der Kommunikation zu den Projektmeilensteinen

» 

Verantwortung der Anwohnerkommunikation (Informationsanlässe, Flyer)

» 

Verfassen von Medienmitteilungen und Sprachregelungen

Foto: Christian Helmle

» 

Durchführung von Informationsanlässen für die Bevölkerung